WVG sponsert neue E-Ladesäule

Öffentliches „Tanken“ für E-Autos jetzt im Bilsteintal möglich - Gemeinsame Initiative mit Bilsteintal e.V.

Warstein. Die Warsteiner Verbundgesellschaft (WVG) baut das Netz an öffentlichen E-Ladesäulen in Warstein aus. Am Mittwoch hat WVG-Mitarbeiterin Heike Bamberg zusammen mit Bernd Belecke, Vorsitzender des Bilsteintal e.V., Burkhard Ströcker, Bilsteintal e.V., und Dirk Risse, Wirtschaftsförderung Warstein, eine neue Ladesäule mit zwei Ladepunkten im Bilsteintal offiziell eingeweiht. Zusätzlich bietet der Verein Bilsteintal auch eine Lademöglichkeit für Elektro-Fahrräder an. Dies ist das Ergebnis einer Sponsoring-Vereinbarung zwischen WVG und dem Bilsteintal e.V. Die WVG übernimmt in diesem Zuge auch die laufenden Kosten.

 

 

Der Bilsteintal e.V. hatte sich mit der Bitte um Unterstützung beim Errichten einer Ladeeinrichtung für E-Fahrzeuge an die WVG gewandt. Der lokale Energieversorger half dem Verein in der Folge beim Antrag auf Fördergelder, denen der Bund im September 2020 stattgab. Außerdem kümmerte sich der Versorger um die weitere Abwicklung zur Nutzung der Fläche mit Straßen NRW, zum Stromanschluss beim Netzbetreiber Westnetz und dem Hersteller und Installateur der Ladesäule. Neben der fachlichen und tatkräftigen Unterstützung wird die WVG auch den Betrieb der Ladesäule übernehmen.

„Elektro- und Hybridfahrzeuge werden auch bei uns in Warstein immer beliebter.“, so Sascha Bauch, Prokurist der WVG. Zum Engagement der WVG gehört auch der neue Tarif wvg.lokalstrom.e für das Laden zu Hause und das Angebot von Wallboxen für einen sicheren und einfachen Ladevorgang.

Ab sofort haben die Bürger also bei einem Ausflug ins Bilsteintal die Möglichkeit, ihr E-Auto und ihr E-Fahrrad während des Besuchs des Wildparks und der Waldwirtschaft wiederaufzuladen. Die Auto-Ladesäule kann zwei Fahrzeuge gleichzeitig bedienen. Insgesamt gibt es damit jetzt 30 öffentliche Ladepunkte in Warstein – im Verhältnis zu den Einwohnern eine der höchsten Raten in deutschen Städten.