WVG ist ein „Familienfreundliches Unternehmen“

Energieversorger erhält Zertifikat der Wirtschaftsförderung

Die Warsteiner Verbundgesellschaft ist als „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Soest“ ausgezeichnet worden. Volker Ruff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest, überreichte das Zertifikat nun gemeinsam mit der Soester Landrätin Eva Irrgang an WVG-Chef Thorsten Kosfeld. Vor der Zertifikatübergabe hatte die Wirtschaftsförderung die Personalpolitik des Warsteiner Strom- und Gasversorgers unter die Lupe genommen. Teil dieser gründlichen Überprüfung waren u.a. eine Vorstellung der familienfreundlichen Maßnahmen, vertrauliche vier-Augen-Gespräche mit den WVG-Mitarbeitern sowie eine Abschlusspräsentation vor einer Fachjury.

„Viele unserer 13 Mitarbeiter sind Eltern, einige mit recht kleinen Kindern“, sagt Thorsten Kosfeld. „Darum gelten bei uns nicht nur flexible Arbeitszeiten, wir bieten den Kollegen auch verschiedene Teilzeit- und Home-Office-Modelle an, die ihnen helfen, Beruf und Familie leichter unter einen Hut zu bekommen.“ Kosfeld ist dabei besonders stolz auf sein eingespieltes Team. In der Praxis könnten familienfreundliche Arbeitslösungen nur funktionieren, wenn die Mitarbeiter sich gegenseitig vertrauen, selbst Verantwortung übernehmen und sich untereinander absprechen. „Das läuft bei uns ganz hervorragend.“

Das bestätigt auch Heike Bamberg, die seit über zehn Jahren bei der Warsteiner Verbundgesellschaft beschäftigt ist. „Wir haben kurze Dienstwege und eine sehr flache Hierarchie. Einsatzplanänderungen können wir deswegen formlos auf Zuruf treffen und sicher sein, dass die Geschäftsführung unsere Absprachen akzeptiert.“

Heike Bamberg ist neuerdings auch ausgebildete betriebliche Pflegelotsin der WVG. Sollte ein Kollege einen Angehörigen haben, der plötzlich pflegebedürftig wird, steht sie dem betroffenen Mitarbeiter zur Seite und bietet ihm erste Orientierung im Pflegedschungel. „Wird jemand pflegebedürftig, ändert sich nicht nur das private sondern auch das berufliche Leben der Angehörigen“, weiß Thorsten Kosfeld. „Darum möchten wir unsere Mitarbeiter auch in diesem Fall so gut es geht unterstützen.“

 

Die WVG bekam das Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ überreicht: (v.l.) Volker Ruff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest, WVG-Geschäftsführer Thorsten Kosfeld, die WVG-Mitarbeiterinnen Heike Bamberg und Nicola Hölscher sowie Soester Landrätin Eva Irrgang.​